Aktuelles

- Borkenkäferbefall und Kalamitätsnutzung bei Borkenkäfer
Waldbesitzer sollten die Augen offen halten, denn der Borkekäfer denkt noch nicht an die Winterruhe. Aufgrund der anhaltend warm-trockenen Witterung erfolgt derzeit weiterhin ein starker Befall von Fichten durch Fichtenborkenkäfer. Dieser Befall erstreckt sich häufig auch in die Tiefe der Bestände. Die abnehmende Tageslänge führt in einem durchschnittlichen Jahr dazu, dass sich der Buchdrucker ab Mitte August auf die Überwinterung vorbereitet und keine neue Brut anlegt. Bei den aktuell hohen Temperaturen jedoch wird der Übergang zur Überwinterung verzögert und Bruten werden weiterhin angelegt.

Verminderter Steuersatz bei Käferholzverkauf
Steuerlich werden die Kalamitätsnutzungen nur anerkannt, wenn die Kalamität schon vor der Aufarbeitung dem Bayerischen Landesamt für Steuern mitgeteilt wurde. Gewinne aus Kalamitätsnutzungen werden deutlich günstiger besteuert als laufende Holznutzungen. Kalamitätsnutzungen müssen grundsätzlich nur mit der Hälfte des durchschnittlichen Einkommensteuersatzes versteuert werden. Soweit die Kalamitätsnutzungen den Nutzungssatz übersteigen, wird sogar nur ein Viertel des durchschnittlichen Steuersatzes angesetzt. 

Die erforderlichen Formulare finden Sie im Internet unter:
www.finanzamt.bayern.de/Informationen/Formulare/Steuererklaerung/Einkommensteuer/Forstwirtschaft/Nordbayern/default.php?f=LfSt&c=n&d=x&t=x

************************************************************************************

- Mondkalender 2018
Für alle interessierten Waldbesitzer haben wir hier den neuen Mondkalender für 2018, zur Ansicht bzw. zum Ausdrucken, hinterlegt.

************************************************************************************
 
- Jetzt Newsletter bestellen!

Schnell  und aktuell über unsere wichtigsten Aktionen, Nachrichten und Fachartikel informiert sein. Mit unserem Newsletter erhalten Sie alle Informationen rund um unsere WBV. Unabhängig davon wird das gewohnte Jahresrundschreiben in Papierform mit Einladung zur Jahreshauptversammlung bis auf weiteres beibehalten. Ebenso bleiben die aktuellen Informationen hier auf unserer Internetseite weiterhin Bestandteil unserer Informationsarbeit.

Sollten Sie Ihre Email-Adresse noch nicht bei uns hinterlegt haben, können Sie sich jederzeit noch in unseren Newsletter-Verteiler aufnehmen lassen.

************************************************************************************

- PEFC - Die Entscheidung trifft der Waldbesitzer
PEFC ist der Nachweis für die nachhaltige Bewirtschaftung des Waldes auf ganzer Fläche. Waldbesitzer, die ihre Waldbewirtschaftung an das gemeinsame Ziel der umfassenden Nachhaltigkeit ausrichten, können sich an der PEFC-Zertifizierung, mit uns als Zwischenstelle, beteiligen. Für ein paar Cent je ha im Jahr können Sie sich über uns zertifizieren lassen. Eine Kündigung ist selbstverständlich jederzeit wieder möglich.

Mehr Infos finden Sie in dem aktuellen Artikel "PEFC - Die Entscheidung trifft der Waldbesitzer".  HIER lesen! 

Die Broschüre "PEFC-Standards für nachhaltige Waldbewirtschaftung" mit allen wichtigen Informationen und Leidfäden zur Hilfestellung und praktischen Umsetzung des PEFC-Standards ist auch bei uns erhältlich. 

Anmeldeformular
PEFC-INFO-Flyer

************************************************************************************

- Wuchshilfen für Einzelpflanzen und Verbiss-Schutzklammern
Sie können über uns Baumschutzgitter (Höhe 1,20 m, Ø 30 cm) incl. 2 Akazienstäben (Höhe 1,50 m) zum Befestigen und Verbiss-Schutzklammern günstig beziehen. Bei Bedarf bitte bei Gerhard Potzel oder in der WBV-Geschäftsstelle melden.

************************************************************************************
        
- ZüF-Pflanzen
Das ZüF-Verfahren ergänzt die gesetzlichen Vorgaben und schafft die Voraussetzungen zur lückenlosen Überprüfbarkeit der Abstammung einer Pflanzenpartie von der Saatguternte bis zur Auslieferung. Somit wird eine sichere Überprüfung der Herkunftsidentität von Forstpflanzen ermöglicht. Nähere Info, sowie ein Schema zum ZüF-Verfahren und Adressen zu Züf-Informationen finden Sie unter https://zuef-forstpflanzen.de/

************************************************************************************

- Jiffy Pflanzen
Forstpflanzen aus dem Jiffy-Produktionsystem haben viele Vorteile:

    - kompaktes, 3-dimensionales Wurzelsystem

    - weniger anfällig für Schäden während des Transports

    - kein Einschlagen der Jungpflanzen vor Pflanzung nötig

    - hohe Anwachsraten

    - zügiges Weiterwachsen durch optimale Ausnutzung des zur Verfügung stehenden Bodenvolumens

    - Pflanzungen an extremen Standorten möglich

    - Verlängerung der Pflanzsaison

    - geringe Windwurfgefahr durch hohe Standfestigkeit

    - um ein Vielfaches schnellere Pflanzung auch durch ungeschultes Personal

 Eine ausführliche Beschreibung, sowie Umgangstipps für Jiffy-Pflanzen finden Sie hier.

************************************************************************************